Gabriele Katzmarek ruft Jugendliche auf, sich für die Redaktion „Planspiel Zukunftsdialog“ im Deutschen Bundestag zu bewerben

Die Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek ruft Nachwuchs-Journalistinnen und -Journalisten aus Mittelbaden auf, sich für die Redaktion zur Begleitung des Planspiels „Zukunftsdialog“ im Bundestag zu bewerben. Gesucht werden interessierte Jugendliche, die zwischen 16 und 20 Jahre alt sind und schon erste journalistische Erfahrungen zum Beispiel bei einer Schülerzeitung, Zeitungen in Betrieben, Blogs etc. gesammelt haben. Zum Hintergrund des Planspiels: An drei Tagen lernen 100 Jugendliche die Arbeit der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag hautnah kennen. Die Jugendlichen schlüpfen in die Rolle der Abgeordneten und erarbeiten spielerisch eigene Anträge zu wichtigen politischen Themen. Dafür sucht die SPD-Fraktion Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten, die über das Planspiel schreiben, eine eigene Zeitung entwickeln, Berichte für die Homepage verfassen sich auf die Suche nach spannenden Geschichten machen und gleichzeitig ein spannendes Rahmenprogramm erhalten. Die Bewerbung soll ein Essay zum Thema „Hate Speech, Pegida, AfD & Co. – Woher kommt der Hass auf Politik und Medien, und wie kann man dieser Hasskultur begegnen?“ enthalten. Das Essay darf maximal eine DIN-A4-Seite lang sein und Angaben zu Alter, Name, Adresse und Informationen zur Schulform/Ausbildung enthalten. Eine Fachjury der SPD-Bundestagsfraktion wählt aus allen Bewerbungen die besten Beiträge aus. Die Siegerinnen und Sieger werden dann zum Planspiel der SPD-Bundestagsfraktion vom 16. bis 18. Oktober nach Berlin eingeladen. Bewerbungen an: gabriele.katzmarek@bundestag.de. Einsendeschluss ist der 28. September2016.  
  © patrykwitt.com