Gabriele Katzmarek besucht „basi Schöberl GmbH“ – „93 Jahre Erfahrung ist eine lange unternehmerische Tradition

„93 Jahre Erfahrung ist eine lange unternehmerische Tradition“, so die Sozialdemokratin Gabriele Katzmarek beeindruckt. Auf ihrer Sommertour besuchte sie das traditionsreiche Familienunternehmen basi Schöberl GmbH. Begrüßt wurde sie von Herren Geschäftsführer Georg Schöberl und Ingo Nawrath. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Verbandes der chemischen Industrie e.V., Herrn Prof Dr. Winfried Golla und dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden besichtigte sie das Rastatter Produktionswerk der basi Schöberl GmbH. Seit 1923 arbeitet die basi Schöberl GmbH im Bereich Gase und Technik. Begonnen hat alles mit Acetylen und Sauerstoff. Beides verbirgt sich noch heute im Unternehmensnamen. Basi steht für Badische Acetylen- und Sauerstoff-Industrie und verdeutlicht den Ursprung vor 93 Jahren. Heute ist das Unternehmen vielfältig aufgestellt. Von technischen Gasen, über Gase für Medizin und Lebensmittelindustrie bis hin zu Schwimmbad-Hygiene erstreckt sich das Aufgabenfeld. Das Hauptwerk befindet sich in Rastatt. Zudem gibt es ein Produktionswerk Acetylen in Rastatt-Niederbühl und ein Produktionswerk Luftgase in Straßburg. An den drei Standorten sind 100 Menschen beschäftigt. Im Anschluss an den Rundgang fand ein reger Austausch statt. Wichtige Schwerpunkte dieses Gespräches waren die hohen Anforderungen gängiger Zertifizierung sowie die zukünftigen Planungen des Unternehmens. Ebenso die Energiewende und die damit verbundene Herausforderung für den Mittelstand in Deutschland wurden intensiv erörtert