Gabriele Katzmarek heißt Besuchergruppe aus Feuerwehr und DRK in Berlin Willkommen

Fünfzig Interessierte Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Deutschen Roten Kreuzes aus dem Wahlkreis von Gabriele Katzmarek konnten sich auf einer bildungspolitischen Fahrt auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten einen Eindruck der politischen Hauptstadt Berlin verschaffen. Der Besuch des Bundestags mit dazugehörigem Foto vor der Reichstagskuppel standen dabei ebenso auf dem Programm wie ein Besuch in der Landesvertretung Baden-Württemberg, ein Rundgang durch das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, ein Informationsgespräch im Stasi-Museum sowie eine Stippvisite im Ministerium für Arbeit und Soziales. Abgerundet wurde der Besuchstermin der Truppe durch das Gespräch mit Gabriele Katzmarek bei dem die Abgeordnete betonte „Ohne Sie als ehrenamtlich Engagierte im Notfallbereich wären viele Veranstaltungen nicht möglich. Man kann den Einsatz von Freiwilliger Feuerwehr und DRK gar nicht hoch genug anrechnen. Sie sind immer da und oft werden sie einfach übersehen oder als gegeben hingenommen. Ich finde sich machen einen tollen Job.“ Rege wurden auch die politischen Inhalte der SPD im bevorstehenden Wahlkampf diskutiert und über aktuelle politische Themen gesprochen. Außerdem stand neben einer Rundfahrt auf der Spree, bei der die gutgelaunten Teilnehmer zu einem Abendessen zusammenkamen auch eine Stadtrundfahrt durch die lebhafte Hauptstadt auf dem Programm. Begeistert zeigten sich die Teilnehmer auch von der Begegnung der untereinander, so entstanden viele gute Gespräche zwischen „Feuerwehlern“ und „Rot Kreuzlern“. csm_170620_Besuchergruppe_LVB_02_voll_dee463ead3